S O N D E R A U S G A B E

PALLYWOOD 3...
Eine fast perfekte Inszenierung der Hamas

 


INHALTSANGABE

EIN WICHTIGER AUFRUF AN ALLE LESER... Kostenlos heißt nicht "Kosten-frei"... 
       
Honestly Concerned e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Wir werden weder staatlich, parteilich, oder sonst durch eine bestimmte Organisation, religiöse Gemeinschaft oder andere Quelle finanziell unterstützt. Wir sind allein auf die Hilfe unserer Leser, Freunde und Förderer angewiesen. Leider werden unsere Kosten hierbei all zu oft unterschätzt. Jede Aussendung ist mit viel persönlichem Engagement, aber auch Ausgaben verbunden. Bitte helfen Sie uns diese abzudecken. Ermöglichen Sie uns durch Ihre regelmäßigen monatlichen Spenden unsere Arbeit fortzusetzen und weiter auszubauen. Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen!
Gerne können wir Ihnen bei Mitteilung von Namen und Anschrift Spendenbelege zukommen lassen!!
!
Spendenkonto:
 Kontoinhaber: Honestly Concerned e.V.; Bank: Postbank; A/C No.: 520725100; Branch-Sort-Code / Bankleitzahl: 10010010; IBAN: DE63100100100520725100; BIC: PBNKDEFF

Weitere Infos auch unter: http://honestlyconcerned.info/spenden.html

Noch einige Hinweise zu unserer Mailingliste...

1.      Unsere Mails lassen sich am besten im "Traditionellen" Format lesen. Um auf dieses Format umzustellen, einfach hier klicken "Switch format to Traditional" und abschicken...

2.      Bei unserem TÄGLICHEN Pressespiegel legen wir viel Wert auf Vollständigkeit. Wem dies zu viel ist, empfehlen wir auf unsere WÖCHENTLICHEN Mails umzustellen, oder sich ggf. nur auf die Sonderausgaben zu begrenzen…

3.      Die nachfolgende Sonderausgabe soll dazu beitragen ein möglichst WAHRHAFTIGES Bild über alles Rund um die Themen "Innenpolitik/Antisemitismus" und dem "Nahostkonflikt" zu bekommen. Die hier veröffentlichten Artikel und Links repräsentieren nicht unbedingt die Meinungen der Redaktion, oder der restlichen Mitglieder der Honestly Concerned Mailingliste.

JEDE WEITERVERÖFFENTLICHUNG DER BEI UNS VERÖFFENTLICHTEN BRIEFE ODER KOMMENTARE, OHNE VORHERIGE GENEHMIGUNG DER URSPRÜNGLICHEN ABSENDER ODER DER REDAKTION, IST STRIKT UNTERSAGT!


TEIL 1 – PROPAGANDA WIE SIE LEIBT UND LEBT...  

   
PROPAGANDA WIE SIE LEIBT UND LEBT...
Links die Bilder die durch die Weltpresse gingen und alle Welt in dem Glauben ließen, die Israelis würden den Palästinenser tagelang den Strom abschalten;
Rechts ähnliche Bilder nur aus einem etwas anderen Blickwinkel....
 

Das waren die Propagandabilder, die um die Welt gingen…

Und so erkennt man, daß es sich hier eindeutig um inszenierte Szenen gehandelt hat…


Das sollten wir sehen:
Dunkelheit, Frauen, Kinder, Kerzenschein 
(Foto: AP, Text: HC) 

  
Demonstrationen in der West Bank und sonst wo, wurden rundum organisiert - zumeist in den Abendstunden und all zu oft wurde Straßenbeleuchtung im Hintergrund ausgeblendet... 
(Foto: AP, Text: HC)


Das sollten wir sehen:
Herzzerreißende Szenen mit Frauen und Kindern...  
(Foto: Reuters, Text: HC) 


Traurige Gesichter, Koran Verse und i.B. die Kerzen, usw., all das gehört zu einer effektvollen Inszenierung... 
(Foto: AP, Text: HC) 

 

 


Das sollten wir sehen:
Herzzerreißende Proteste im totalen Dunkel gegen die Israelischen "Stromabschaltungen" 
(Foto: Reuters, Text: HC) 


...doch muß man sich im Klaren sein, daß es viel Arbeit bedarf Kinder und Frauen auf diese Weise für die Presse in Reih und Glied zu bringen - jetzt müssen nur noch die Lichter im Hintergrund ausgeschaltet werden, damit die Journalisten noch "effektivere" Aufnahmen für die Weltpresse machen können... 
(Foto: AP, Text: HC)

A Palestinian holds candles in front of the Church of the Nativity ...
Das sollten wir sehen, bzw. so sollten wir das Bild verstehen:
Verzweifelte Demonstranten - einsam im Dunkeln vor der Geburtskirche in Bethlehem (wo selbstverständlich der Strom zu keiner Zeit abgeschaltet war)... 
(Foto: Reuters, Text: HC)


Scheinwerfer und Straßenlicht brannten selbstverständlich rundum. Die Geburtskirche war zu keinem Zeitpunkt "im Dunkeln"..
(Foto: AFP, Text: HC) 


Das sollten wir sehen:
Brutkästen mit Babys, die mangels Strom sterben würden, wie es bei einer Hamas Führung im European Hospital im Gaza Strip am 20. Januar hieß... 
(Foto: AP, Text: HC) 


Doch jemand hatte vergessen, den Monitor (links) bei der "komplett abgeschalteten" Stromzufuhr auszuschalten.... 
(Foto: AP, Text: HC) 


Das sollten wir sehen:
Regierungssitzungen in absoluter Dunkelheit 
(Foto: Reuters, Text: HC) 


Die Parlamentarier tagen im Kerzenlicht, haben jedoch mit Vorhängen das Tageslicht ausgesperrt, bevor die Fotografen kamen. 
(Foto: Reuters, Text: HC) 


Das sollten wir sehen:
Verzweifelte Gesichter im Kerzenschein 
(Foto: Reuters, Text: HC)


Jetzt noch düstere Mienen auf, besorgte Gesichter und bloß nicht durch die durch die Gardinen dringenden Sonnenstrahlen aus der Ruhe bringen lassen. Die werden die Weltmedien später schon wissen ausreichend zu verbergen, schließlich verkaufen sich die Bilder der Dunkelheit am besten... 
(Foto: AP, Text: HC) 


Das sollten wir sehen:
Eine handlungsunfähige Regierung 
(Foto: AFP, Text: HC) 


Perfekte Photo-Op: Der Parlamentssaal ist dunkel. Die Kerzen brennen. Die Vorhänge sind zu, das Sonnenlicht ist durch Gardinen ausgeblendet. Die Presse kann kommen und der Coup ist geglückt...
Die Weltpresse ist auf das inszenierte Propagandaschauspiel hereingefallen. Schon wird der nächste Coup geplant... bis zum Fall der Ägyptischen Grenze, waren es ja schließlich auch nur noch einige Tage.... 
(Foto: Reuters, Text: HC) 

 

 

IN DIESEM ZUSAMMENHANG NUR ZUR ERINNERUNG....
Auch die "spontane" Sprengung der Grenz-"mauer" zu Ägypten war "nicht" über viele Monate hinweg vorbereitet worden.
Die fein säuberlichen Kilometerlangen Sägearbeiten fanden alle "über Nacht" statt....
 

 

Zurück nach oben 

 


TEIL 2 - Ulrich W. Sahm - Hamas Trick aufgedeckt...  


ULRICH W. SAHM - Merkwürdiger Stromausfall - Hamas-Trick aufgedeckt
Nachdem allein am Donnerstag über 17 Kassamraketen aus dem Gazastreifen auf die israelische Stadt Sderot abgeschossen worden waren und am Mittwoch zwei israelische Kinder verletzt wurden, hat Verteidigungsminister Ehud Barak eine Kürzung der Stromzufuhr in den Gazastreifen um etwa 5 Prozent beschlossen. Von den üblicherweise gelieferten 120 Megawatt täglich, die etwa 70 Prozent des Bedarfs decken, sollen auf einer Hochspannungsleitung 1,5 Megawatt weniger geliefert werden.
Vor zwei Wochen hatte Israel angekündigt, kein Dieselöl mehr für das kleine palästinensische Kraftwerk im Gazastreifen mehr zu liefern, woraufhin die Turbinen abgeschaltet wurden und in ganz Gaza der Strom abgeschaltet wurde. Wie sich später herausstellte, hatte die im Gazastreifen herrschende radikal-islamische Hamas den Stromausfall inszeniert, zumal der Strom aus Israel und Ägypten weiter flossen und die Tanks des Kraftwerks gerade erst aufgefüllt worden waren. Obgleich schnell bekannt wurde, dass der Stromausfall willkürlich war, wurden Pressefotografen eingeladen, Demonstranten mit Kerzen auf der Straße zu fotografieren oder die Abgeordneten im Parlament von Gaza bei einer Sitzung im Kerzenlicht zu dokumentieren. Viele Pressebilder offenbaren den Betrug, wenn man ganz genau hinschaut.
Gleichwohl veröffentlichte die amerikanische Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Donnerstag eine Warnung an Israel, wonach ein paar Raketen bewaffneter Gruppen aus Gaza auf israelische Städte keine "Kollektivstrafe" der palästinensischen Bevölkerung rechtfertige und deshalb gegen das Kriegsrecht verstoße. "Die Stromausfälle treffen Zivilisten, die nichts mit diesen bewaffneten Gruppen zu tun haben", heißt es in der Erklärung, obgleich die Hamas mehrheitlich bei demokratischen Wahlen im Januar 2006 von der palästinensischen Bevölkerung gewählt worden ist und die Hamas selber behauptet, die Raketen auf Israel abgeschossen zu haben.
Human Rights Watch erklärte weiter, dass willkürliche palästinensische Raketenangriffe und Selbstmordattentate auf israelische Zivilisten "Kriegsverbrechen” seien. Gleichwohl dürften Israels Versuche, solche Angriffe abzuwehren auch nicht gegen internationale Menschenrechte verstoßen. 
  
 
   

Zurück nach oben 

 


TEIL 3 - Und wer regt sich hierüber auf...?!?! 


  1. MEMRI BLOG - Cartoon In Syrian Government Paper: Hitler Emerges From Olmert's Head

    Source: Teshreen, Syria, February 6, 2008

  2. MEMRI BLOG - Cartoon In Egyptian Paper: "America Assesses Israel's Operations In Gaza To Be Self-Defense"

    On sign: "Gaza."
    Source: Al-Ahram, Egypt, January 30, 2008

  3. MEMRI BLOG - Cartoon In Lebanese Paper On Bush, Israel, Palestinians, And Peace

    Bush: "Time to make peace between Israelis and Palestinians."
    Source: Al-Mustaqbal, Lebanon, January 30, 2008

  4. MEMRI BLOG - Cartoon In Egyptian Paper On "Israel's Pressure On Gaza And Its Impact On Egypt"

    Source: Akhbar Al-Yawm, Egypt, January 30, 2008

  5. ADL- Anti-Semitism in Arab Media

    Filastin, January 29, 2008 (Gaza)
    In Arabic, "Gaza – to the Arab Bosom"
     

  6. MEMRI BLOG - Cartoon In Yemen Paper On U.S., Israel, And Arab World

    Source: Al-Thawra, Yemen, January 29, 2008

  7. MEMRI BLOG - Cartoon In Syrian Gov't Paper On Israel, Palestinians, And International Law

    Source: Teshreen, Syria, January 29, 2008

  8. MEMRI BLOG - Cartoon In Syrian Paper: Israeli Soldiers Helpless Against Armed Palestinian Fetus  
     
    Source: Teshreen, Syria, January 27, 2008

  9. ADL -  Anti-Semitism in Arab Media

    Al-Watan
    , January 18, 2008 (Oman)
  10. MEMRI BLOG - "Al-Quds Al-Arabi" Cartoon: "Gaza Strip Or Israeli Death Camp?"  
     
    Source: Al-Quds Al-Arabi, London, January 23, 2008


  11. MEMRI BLOG - Cartoon In Palestinian Authority Paper: "America Covers" for Israel's Slaughter in Gaza  
     
    Source: Falastin, Palestinian Authority, January 23, 2008

  12. MEMRI BLOG - Cartoon In Qatari Paper On The Knife Of "Arab Silence" In Israel’s Slicing Up Of Palestinians With U.S. Help  
     
    Source: Al-Raya, Qatar, January 23, 2008

  13. MEMRIBLOG - Cartoon on Arabcartoon.net: Israel Cuts Off Electricity To Gaza

    On crucified figure: "Gaza."
    Source: Arabcartoon.net, January 23, 2008
     

     
     
  14. MEMRIBLOG - Cartoon In Syrian Gov't Paper: Israel Attacks Gaza As U.S., Arabs, World Remains Silent

    Source : Teshreen, Syria, January 22, 2008

  15. MEMRI BLOG - Cartoon In UAE Newspaper: Israel And The Cauldron Of "Gaza"

    Source: Akhbar Al-Arab, UAE, January 22, 2008
  16. MEMRI BLOG - Cartoon In Jordanian Paper And "Al-Quds Al-Arabi": "The 'Missiles' That Israel Stopped"

    On incubator: "Gaza hospitals."
    Sources: Al-Ghad, Jordan; Al-Quds Al-Arabi, London, January 22, 2008
  17. MEMRI BLOG - Cartoon In Palestinian Paper On The Islamic Ummah's Silence Over The Gaza Crisis

    On baby: "Gaza." On mother's abdomen: "The Islamic ummah."
    Source: Falastin, Palestinian Authority, January 22, 2008
  18. ADL- Anti-Semitism in Arab Media

    Akhbar al-Khalij, January 10, 2008 (Bahrain)
    At the bottom: “Bush visit.” On the left: Abbas and Olmert are hugging, while Bush is being pulled by the Hamas, on one hand, and a stereotypical Jewish extremist, on the other. On the clock: “Electing a New President.” The top caption: “Before his end…”

  19. MEMRI BLOG - Cartoon In Saudi Paper: "Newton's Third Law [To Every Action There Is An Equal And Opposite Reaction]”

    On missile: "The Occupation." On terrorist: "The Resistance."
    Source: Al-Watan, Saudi Arabia, February 6, 2008

  20. MEMRI BLOG - Cartoon In Jordanian Paper: Winograd Report Paves Olmert's Way To Next War  
     
    Source: Al-Dustour, Jordan, February 2, 2008

  21. MEMRI BLOG - Cartoon In Jordanian Paper On U.S. And The Arab World

    Source: Al-Ghad, Jordan, January 19, 2008

  22. MEMRI BLOG - Cartoon In Syrian Paper: Jews Dictate Bush's Middle East Agenda

    Source: Teshreen, Syria, January 19, 2008


    1. FÜR INTERESSIERTE...
      Wer die "Qualität" dieser Art von Karikaturen mal mit der des "Stürmers" vergleichen möchte, sollte sich diese Seiten mal anschauen:

        

    • SEHEN SIE DAZU AUCH....


       
       

    Zurück nach oben 

     


    TEIL 4 - NUR ZUR ERINNERUNG...  
      

    1.  

    2.  

     

    Zurück nach oben

     


    HONESTLY CONCERNED BEDANKT SICH BEIM ERIK-VERLAG...

    Der ERIK-VERLAG unterstützt nicht nur den Versand der täglichen Mails, durch die zu Verfügung Stellung eines PC-/Internet-Arbeitsplatzes für unsere Praktikanten, sondern hilft Tatkräftig bei der Gestaltung unserer Flugblätter, unseres Briefpapiers, von Visitenkarten und mehr, die der Verlag ebenfalls zu Sonderkonditionen für uns gedruckt. DANKE!!!

    Der ERIK-VERLAG bietet Organisationsmittel, Drucksachen und Corporate Design für die steuer-, wirtschafts- und rechtsberatenden Berufe. Aktuell für das Lohnbüro: Fragebogen zur versicherungsrechtlichen Beurteilung geringfügiger Beschäftigungen und Beschäftigungen in der Gleitzone.

    ERIK-VERLAG KG,
    Prinzessinnenstraße 19-20, 10969 Berlin, Tel. 030-615 30 09, Fax 030-615 30 00,
    www.erik-verlag.de, info@erik-verlag.de, Geschäftsführerin: Rosemarie Matuschek

    Ein Archiv der bisher an die Mailingliste verschickten eMails steht jederzeit Online zu Verfügung, unter:

    http://groups.yahoo.com/group/Honestly-Concerned-Mailingliste


    NEU AUF UNSERER HOMEPAGE:
    Honestly Concerned „Online Store“
    - Material Bestell- / & Download - Database -


    Weitere Informationen über Honestly Concerned e.V. finden Sie auf unserer Homepage, unter:

    http://www.honestlyconcerned.info



    Wir möchten Sie einladen Teil einer unserer anderen Mailinglisten zu werden...

     
    Um die TÄGLICHEN Mails zukünftig zu erhalten, schicken Sie bitte ein leeres (blanko) Email an
    Honestly-Concerned-Mailingliste-subscribe@yahoogroups.com.
      
    Um die Wochenzusammenfassung zukünftig zu erhalten, schicken Sie bitte ein leeres (blanko) Email an
    Honestly-Concerned-Weekly-subscribe@yahoogroups.com
      
    Um die IRAN-FORSCHUNG Mails zukünftig zu erhalten, schicken Sie bitte ein leeres (blanko) Email an
    HC-Iran-Forschung-subscribe@yahoogroups.com.

    Um ausschließlich unsere Sonderausgaben zukünftig zu erhalten, schicken Sie bitte ein leeres (blanko) Email an
    Honestly-Concerned-SPECIAL-NOTICES-subscribe@yahoogroups.com.


     


     

    © Honestly Concerned e.V.